Es geht auch anders!

Es geht auch anders!

»Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.«

Und wenig fällt ihm schwerer, als seine Gewohnheiten zu verändern.

Im Alltag ist unsere Aufmerksamkeit meist nach außen gerichtet. Dort stellen wir uns allen möglichen Herausforderungen und tun das häufig ziemlich automatisiert in immer ähnlichen Verhaltensmustern. Das Gehirn möchte Energie sparen, das ist u.a. sein Job. Ist also eigentlich alles okay soweit : )

Wenn unsere Routinen aber plötzlich gestört werden, weil der Job nicht mehr existiert oder die Freundin sich vom Acker gemacht hat, steht sie da, die Krise.

Read more
Aus „Selbstglück“ wird „ResourceJu“!

Aus „Selbstglück“ wird „ResourceJu“!

Warum?

Weil ich festgestellt habe, dass der Begriff „Glück“ soviel Potenzial für Missverständnisse in sich birgt.
Ich wollte nie bewirken, dass die Menschen möglichst dauerhappy durch ihr Leben spazieren.
Solch ein Anspruch würde die Polarität des Lebens missachten und in der Folge sogar unglücklich machen.

Die Idee zum Blog war spontan und wollte schnell umgesetzt werden. „Selbstglück“ als Titel klang griffig und nach dem Frohsinn, der vielen von uns in den letzten Monaten abhanden gekommen ist.

Mein Anliegen war/ist es, Menschen daran zu erinnern, welch wert- und kraftvolle Ressourcen sie in sich tragen, mit denen sie ihr Leben aus sich selbst heraus mit gestalten können.
Diese wieder lebendig werden zu lassen oder sogar erst zu entdecken.
Neue zu erforschen und bei Gefallen ins eigene Leben zu integrieren.
Um (wieder) ein Gefühl von Selbstwirksamkeit zu erlangen, die gerade in einer Krise so (über)lebenswichtig ist!

Es war nicht das Feuerwerk des Glücks gemeint!
Eher das stille Glück, welches sich meldet, wenn wir selber etwas dafür getan haben, unser Leben ein bisschen besser zu machen.

„ResourceJu“ ist eine Einladung, „dich zu ressourcen“ und damit zu stärken. Für Krisenzeiten, die zum Menschsein dazugehören. Und in der Tiefe für dein ganzes Leben! Das Glück mischt sich auf diesem Weg sicherlich auch hin und wieder ein 😊

Blitzbliss – wie jemand das Glück hatte, vom Blitz getroffen zu werden

Blitzbliss – wie jemand das Glück hatte, vom Blitz getroffen zu werden



Ja, wer vom Blitz getroffen wird, hat wirklich Pech. Oder vielleicht auch nicht?

Gewagte Frage, ich weiß. Wenn er überlebt hat, schickt ihm der Himmel vielleicht nochmal etwas.
Möglicherweise einen Regenbogen. Eine Sternschnuppe. Oder ein anderes erfreuliches Phänomen.
Etwas, das Beglücktsein und kindliches Staunen durch das schnelle Grau des Alltags jagt. Das kurz innehalten lässt. Oder sogar etwas länger.
Vielleicht ist der Jemand eher so der Karriere-Typ. Lief von früh morgens bis nachts gehetzt und reich durch sein Leben. Nahm Ozean und Palmen im Urlaub bisher kaum wahr, weil die sich hinter Laptop und Smartphone verbargen.

Wer weiß. Vielleicht ist er verheiratet und doch einsam. Sieht Geschäftspartner zum täglichen Lunch und seine Kinder nur am Wochenende und nachts, wenn sie schlafen.

Man weiß es nicht. Aber wenn es so wäre und er hätte den Blitz überlebt? Was würde werden aus dem armen reichen Mann. Vielleicht trägt er für den Rest seines Lebens eine lange Narbe im Gesicht. Vielleicht auch nicht. Man weiß es nicht.

Read more
Selbst-Coaching: Beginne dir die richtigen Fragen zu stellen!

Selbst-Coaching: Beginne dir die richtigen Fragen zu stellen!

Was möchtest du stattdessen?

Wir können uns und unsere Lebensumstände auch ohne persönlichen Coach lösungsorientiert reflektieren und verändern.

Das kostet nix – außer ein bisschen Zeit und Mut, uns selbst zu begegnen : )

Wie?

Indem wir uns sinnvolle Fragen stellen!

Read more