Blitzbliss – wie jemand das Glück hatte, vom Blitz getroffen zu werden

Blitzbliss – wie jemand das Glück hatte, vom Blitz getroffen zu werden



Ja, wer vom Blitz getroffen wird, hat wirklich Pech. Oder vielleicht auch nicht?

Gewagte Frage, ich weiß. Wenn er überlebt hat, schickt ihm der Himmel vielleicht nochmal etwas.
Möglicherweise einen Regenbogen. Eine Sternschnuppe. Oder ein anderes erfreuliches Phänomen.
Etwas, das Beglücktsein und kindliches Staunen durch das schnelle Grau des Alltags jagt. Das kurz innehalten lässt. Oder sogar etwas länger.
Vielleicht ist der Jemand eher so der Karriere-Typ. Lief von früh morgens bis nachts gehetzt und reich durch sein Leben. Nahm Ozean und Palmen im Urlaub bisher kaum wahr, weil die sich hinter Laptop und Smartphone verbargen.

Wer weiß. Vielleicht ist er verheiratet und doch einsam. Sieht Geschäftspartner zum täglichen Lunch und seine Kinder nur am Wochenende und nachts, wenn sie schlafen.

Man weiß es nicht. Aber wenn es so wäre und er hätte den Blitz überlebt? Was würde werden aus dem armen reichen Mann. Vielleicht trägt er für den Rest seines Lebens eine lange Narbe im Gesicht. Vielleicht auch nicht. Man weiß es nicht.

Er würde wahrscheinlich erstmal im Krankenhaus liegen und seine Wunden versorgen lassen.
Er hätte Schmerzen, na klar. Die würden sich aber hinter seinen Kindern verstecken. Die sähe er nämlich jetzt jeden Tag – und seinen liebsten Kollegen am Wochenende.

Er würde Angst haben, seiner Karriere zu schaden. Aber diese Angst würde sich peu à peu hinter der Liebe seiner Frau verbergen. Ihre Liebe würde größer werden, seine Angst immer kleiner.

Vielleicht würde er sich wieder anfangen wirklich zu spüren? Seine Enge und Verkrampftheit im Körper, die ihn im Kampf um Ruhm tapfer aufrecht gehalten haben. Während er eigentlich schon so müde war.
Vielleicht würde er seinen Sinn des Lebens für sich neu entdecken?

Zu groß? Okay, vielleicht etwas viel für den Anfang. Der Mann ist ja schließlich erst ein paar Tage im Krankenhaus. Wir sind ja hier auch nicht bei Rosamunde P..

Aber die Chance wäre groß, dass der Blitz einen Stein ins Rollen gebracht hat. Den Stein der Erkenntnis. Oder den Stein der Weisen oder der Liebe. Oder gleich eine ganze Lawine …

Wer weiß das schon?

Es sei ihm zu wünschen. Und seinen Kindern. Und seiner Frau. Sein Hund würde sich auch freuen.






Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s