Eine Handvoll Ressourcen-Juwelen

Eine Handvoll Ressourcen-Juwelen

Ressourcen-Juwelen: Schöne Momente der vergangenen Stunde

Diese Ressourcen-Übung kannst du immer dann machen, wenn du ein wenig Ruhe zum Nachdenken hast. In der Bahn, auf der Arbeit oder wo du dich auch gerade befinden magst. Auch hier gilt wieder: trainiere dich darin, auch die ganz kleinen Dinge wertzuschätzen!

Beginne doch gleich mit der Übung, wenn du magst:

  • Lass im Geist die letzten 60 Minuten noch mal Revue passieren. Was für positive Momente gab es für dich? Welche positiven Gefühle sind damit verbunden?
  • Welche Teilaspekte einer Situation schätzt du wert, obwohl die Gesamtsituation gerade so gar nicht positiv anmutet. Ich gebe dir mal ein Beispiel: Jemand ist gerade von seiner Partner*in verlassen worden und tief traurig. Ja, dann mag es schwer fallen den Fokus auf das Positive zu richten. Und trotzdem ist es möglich! Stell dir vor, dieser trauernde Mensch liegt im Bett und weint. Seine Ressource wäre in dem Fall vielleicht, dass er einen Rückzugsort hat, um trauern zu können. Er kann neben seinem Schmerz die weiche, warme Bettdecke und die Gemütlichkeit des Bettes wahrnehmen. Er kann froh darüber sein, dass gerade Wochenende ist und keine Leistung erbracht werden muss. So, dass er Ruhe hat, um seine Trauer zuzulassen und die Trennung zu verarbeiten. Vielleicht ist da eine Freund*in, die tröstend zur Seite steht.

Nun schau auf deine Hand und ordne jedem deiner Finger ein Ressourcen-Juwel zu! Du kannst diese Übung im Kopf machen. Oder du legst deine Hand – wie wir das als Kinder gerne getan haben – auf ein Blatt Papier und umrandest sie mit einem Stift. Danach beschriftest du jeden Finger.

Viel Freude dabei ♡

**********************************************************************

Wenn du diese Ressourcen-Übung regelmäßig machst, ist das eine tolle Methode, dich für die kleinen und großen Ressourcen-Juwelen in deinem Alltag zu sensibilisieren. Wie oft denken wir in erster Linie über Probleme nach und nehmen nur das wahr, was uns stört? Das ist zwar allzu menschlich und evolutionsbiologisch zu erklären – es wäre aber doch sehr schade um die ganzen wertvollen Ressourcen-Juwelen, die wir verpassen, oder?

Deshalb lege ich dir diese Übung an dein Herz und lade dich dazu ein, sie regelmäßig durchzuführen!

Wie ist es dir mit dieser Übung ergangen?

Alles Liebe!

Dein Selbstglück ♡

Ein Gedanke zu “Eine Handvoll Ressourcen-Juwelen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s